Werder-Fans spenden 1.000€ für Osnabrücker Kinderhospiz

Auch in diesem Jahr hat der Werder Bremen-Fanclub „Ahoi-Crew 05“ aus Osnabrück in der Vorweihnachtszeit einen Blick über den Tellerrand geworfen und eine Spendenaktion gestartet. Dabei hatten die Mitglieder die Möglichkeit, abzustimmen, an welche gemeinnützige Einrichtung die Spenden dieses Mal gehen sollten. Das Ergebnis war eindeutig: Der Erlös der Spendenaktion 2017 kommt dem Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück (AKO) zugute.

Im Ambulanten Kinderhospizdienst engagieren sich speziell geschulte ehrenamtliche Helfer. Sie betreuen unheilbar erkrankte Kinder sowie deren Eltern und Geschwister vom Zeitpunkt der Diagnose an, unterstützen und begleiten diese im Alltag, und das betroffene Kind schließlich im Sterben. Auch danach bemühen sie sich, den Familien so gut es geht eine Stütze und für diese da zu sein.

An der Spendenaktion beteiligten sich Mitglieder der Ahoi-Crew, sowie Familien, Freunde und Bekannte. Am Ende rundete der 2. Vorsitzende der Ahoi-Crew, Nils Weihmann, den krummen Endbetrag noch auf, so dass am Ende eine Spende von 1.000 Euro zusammenkam.

Die Mitarbeiterinnen vom AKO freuten sich sehr über die Spende. Diese ermöglicht es, Dinge zu finanzieren, die die Lebensqualität der Kinder verbessern. Eine betroffene Mutter formulierte gegenüber den Mitarbeiterinnen, dass die Spendenbereitschaft zeige, dass die Familien nicht von der Gesellschaft vergessen werden.

Kay Stöcker (Georgsmarienhütte), 1.Vorsitzender des Fanclubs, sagte bei der Spendenübergabe: „Wir waren zuversichtlich, dass bei unserer Sammlung einige hundert Euro zusammenkommen würden. Mit 1.000 Euro sind unsere Erwartungen allerdings deutlich übertroffen worden. Ich bin sehr stolz auf dieses Ergebnis und auf unsere Mitglieder. Jeder einzelne Euro kommt hierdurch an der richtigen Stelle an.“

Die Ahoi-Crew ist mit inzwischen 90 Mitgliedern der größte Fanclub des SV Werder Bremen in Osnabrück und Umgebung. Die Mitglieder besuchen nicht nur Spiele des Bundesligisten, sondern organisierten darüber hinaus auch immer wieder Veranstaltungen und Spendensammlungen für karitative Zwecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.