Werder als Spielverderber

Durch den 2:0-Heimsieg gegen Dauergegner Hamburg wurde unser SVW endgültig zum Spielverderber für den HSV. Nach dem die Grün-Weißen die Elbstädter schon im DFB-Pokal und UEFA-Cup rausgekegelt hatten, musste sich der HSV auch im Bundesligaduell dem SV Werder geschlagen geben. Die Teilnahme am internationalen Geschäft ist damit für den HSV gefährdet. Aus einer Traumsaison wurde eine Albtraumsaison.

Des einen Leid, des anderen Freud: Während der HSV sich im Trauma befindet, hat Werder noch die Chance aufs Double. Trotz einer verkorksten Bundesligasaison, die die Bremer im Niemalsland der Tabelle abschließen werden, könnte ein versöhnlicher Abschluss gefunden werden.

Natürlich kenne wir auch Spielzeiten mit Abstiegsängsten (wie 1999)- aber die letzten Jahre hat uns Werder in der Liga wirklich verwöhnt. Wenn sie es dieses Jahr mindestens einem Titel tun, wären wir allemal zufrieden.

Eure Ahoi-Crew

P.S.: Wo ist die Papierkugel? Wo ist die Papierkugel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.